• Grafik: Standardization and Auditing

    Standardization and Auditing

    Kosten reduzieren und
    Wirksamkeit erhöhen

    Eine kombinierte Implementierung der ISO 27001 & ISO 22301 bringt einen ganzheitlichen Risikomanagementansatz mit sich.

    Jedes Unternehmen hat heutzutage, unabhängig von seiner Größe, mit diversen Anforderungen zu kämpfen. Die Anforderungen an die Unternehmen steigen stetig und werden unter anderem durch verschiedene ISO Normen standardisiert, um eine ganzheitliche Betrachtung zu ermöglichen. Die ISO 9001 (Quality Management System) ist einer der bekanntesten Standards und weltweit etabliert. Jüngere Managementsystemstandards, wie ISO 22301 (Business Continuity Management System) oder ISO 27001 (Information Security Management System) können häufig auf der ISO 9001 aufbauen. Genau hier entfaltet der integrierte Ansatz seine Vorteile. Übergreifende Aspekte bereits bestehender Managementsysteme werden im ersten Schritt identifiziert und als Basis für die Integration eines weiteren Managementsystems bzw. für die optimale, kombinierte Ausgestaltung der bestehenden verwendet.

Unsere Leistung

Für die T-Systems Multimedia Solutions GmbH stehen vor allem Standards für Managementsysteme, die sich mit der Qualität von Produkten, Dienstleistungen oder IT-Services sowie Informationssicherheit und Notfallplanung beschäftigen, wie die ISO 9001, ISO 27001, ISO 22301 und die ISO 20000, im Vordergrund. Als einer der führenden IT-Service Dienstleister entwickelt die T-Systems Multimedia Solutions GmbH aus firmeninternen Prozessen kontinuierlich neue Verfahren und Methoden im Bereich der Managementsysteme und bringt diese Erfahrung bei ihren Kunden ein. Dabei kann ein neues Managementsystem in eine bestehende Landschaft integriert, eine bestehende Landschaft auf den integrativen Ansatz optimiert oder sogar kombinierte Implementierungen, z.B. ISO 22301 und ISO 27001, umgesetzt werden. Lassen Sie sich durch einen externen Auditor der MMS auf Normkonformität prüfen und stellen Sie den Reifegrad Ihres Managementsystems auf die Probe. Zusätzlich werden durch Handlungsempfehlungen Ihre bereits etablierten Managementsysteme zusammengeführt.

Managementsystem zur Informationssicherheit

Die DIN EN ISO 27001 dient als Leitfaden für die Einrichtung, Implementierung, Betrieb und laufende Verbesserung eines Information Security Management Systems (ISMS). Das ISMS schützt die Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Informationen durch Anwendung eines Risiko­management-Prozesses und verleiht dadurch interessierten Parteien das Vertrauen darauf, dass mit Informationssicherheitsrisiken angemessen umgegangen wird. Außerdem werden Methoden und Verfahren zur Verfügung gestellt, um das Thema Informationssicherheit zu managen.

Managementsystem zur Aufrechterhaltung der Betriebsfähigkeit

Für die Aufrechterhaltung der Betriebsfähigkeit legt die BS ISO 22301 die Anforderungen für die Erstellung und den Umgang mit einem sog. Business Continuity Management System (BCMS) fest.

Service, Sicherheit & Qualität

Das BCMS beschreibt den Umgang mit dem Eintreten geschäftsunterbrechender Ereignisse (z.B. Stromausfall, Feuer, Naturkatastrophen). Die Aufrechterhaltung der Betriebsfähigkeit stellt die wirtschaftliche Existenz der Unternehmung sicher. Dies geschieht durch Wiederanlaufpläne, Wiederherstellungspläne und den Notfallbetrieb sowie weitere BCM-Anforderungen, die in einer Business Continuity Strategie zusammengeführt werden.

IT-Servicemanagementsystem

IT-Dienstleistungsunternehmen kommen um die Einführung eines IT-Service Management Systems (ITSMS) nach ISO/IEC 20000 und der IT-Infrastructure Library (ITIL) kaum herum. Im IT-Service Management werden Prozesse definiert, die eine Organisation einführen muss, um dem Kunden einen Qualitätsstandard bei der Erbringung von IT-Services gewährleisten zu können. ITSMS bzw. ITIL stellen Qualitätsmanagement-Werkzeuge mit dem Fokus auf IT-Services dar.

Qualitätsmanagementsystem

Die Norm DIN EN ISO 9001 legt verschiedene Anforderungen an ein Quality Management System (QMS) fest. Ein Qualitätsmanagementsystem beschäftigt sich damit, Prozesse des Unternehmens zu definieren, zu dokumentierten, zu überprüfen und kontinuierlich zu verbessern, um den Kunden eine bestimmte Qualität bei der Erbringung von Dienstleistungen oder der Produktherstellung zu garantieren. Bei der Implementierung neuer Managementsysteme wie einem Information Security Management System (DIN ISO/IEC 27001), einem Business Continuity Management System (BS ISO 22301) oder einem IT-Service Management System (ISO/IEC 20000) sind hervorragende Kenntnisse im Bereich DIN EN ISO 9001 unabdinglich, denn nur wer die Geschäftsprozesse versteht, kann sie auch absichern.

  • Kosten senken

    Software Qualität

    Bis zu fünfmal höhere Entwicklungskosten für die Fehlerbeseitigung bei Qualitätscheck zum Projektende.

    Mehr dazu